Informationen zum Coronavirus – Übergangsphase wegen Einschränkungen zu Einreisen aus Tschechien verlängert – Update 17.02.2021 – 08:45 Uhr

Die Übergangsphase, während der von Grenzgängern statt der amtlichen Bescheinigung auch eine Kopie des Arbeitsvertrages akzeptiert wird (Fristende war bisher Dienstag, 16.02.2021, 00:00 Uhr), wird auf Wunsch der sächsischen Regierung um zwei Tage verlängert. In dieser Phase können Grenzgänger am Grenzübergang also entweder die bereits an sie ausgestellte amtliche Bescheinigung oder die Kopie des Arbeitsvertrages (sowie natürlich den negativen Test) vorweisen.

Neue Übergangsfrist

Bis Freitag, 19.02.2021, 00:00 Uhr wird den betroffenen Grenzgängern die Einreise – sofern sie die sonstigen Voraussetzungen erfüllen und insbesondere die nach den geltenden Vorschriften erforderliche negative Testbescheinigung vorweisen können – ermöglicht, wenn sie bei der Grenzkontrolle eine Kopie ihres Arbeitsvertrages vorweisen und glaubhaft machen, dass sie eine systemrelevante Tätigkeit ausüben.

Quelle: Landratsamt Wunsiedel i. Fichtelgebirge – Wirtschaftsförderung