Schönwald gestaltet sich weiter – erstes Bürgerforum am 18.04.2018

Nach der Neugestaltung der Stadtmitte ist ein weiteres städtebaulich spannendes Projekt gestartet. Seit Ende 2017 wird für die Schönwalder Kernstadt ein Rahmenplan erarbeitet. Ein Planerteam aus den Fachrichtungen Architektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung wirft einen Blick auf den zukünftigen Werdegang der Hauptstraße, sowie teilweise der Bahnhofstraße und der Schulstraße im Anschluss an die Stadtmitte, sowie auf die angrenzenden und straßenbegleitenden Privatgrundstücke und Immobilien. Der Rahmenplan dreht sich um Themen wie den Wohnraum, das Freiflächenangebot, die Situation im Einzelhandel und um Fragen zur Mobilität. Im Rahmenplangebiet können sowohl private als auch kommunale Aufwertungsmaßnahmen öffentlich gefördert werden. Damit auch Bewohner diese Förderangebote zukünftig in Anspruch nehmen können, ist die Stadt Schönwald auf die Mitarbeit angewiesen, denn ein solches Entwicklungskonzept baut auf das Interesse und die Mitwirkung der Bevölkerung. Im Dialog sollen mit Hilfe deren Fach- und Ortskenntnis Stärken und Schwächen, Anliegen und Bestrebungen zur Schönwalder Kernstadt erörtert werden.

Die Anlieger im Einzugsgebiet haben bereits einen Fragebogen erhalten. Die Rückgabe des ausgefüllten Fragebogens ist wichtig, da dieser Grundlage zum Feststellen des Bedarfs an Sanierungsmaßnahmen und Potentialen für die Aufwertung und die entsprechende Berücksichtigung in dem zukünftigen Rahmenplan ist. Die Fragebögen können noch bis 09.04.2018 an die Stadt Schönwald zurückgegeben werden. Das erste Bürgerforum zur Erstellung eines Rahmenplanes für die Kernstadt ist am Mittwoch, 18.04.2018, um 18:00 Uhr im Katholischen Jugendheim, A.-Kolping-Straße 1. Dazu sind die Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.